Liebe Mitglieder,

als neue Präsidentin der Deutsch-Spanischen Juristenvereinigung freut es mich, mich an Sie wenden zu dürfen. Wie viele wissen, fanden am letzten Jahreskongress in Lanzarote, vom 14. – 18. Juni, Vorstandswahlen statt, bei denen  der halbe Vorstand abgelöst wurde.

Unser ehemaliger Präsident  Marc André Gimmy, hat nach 9 Jahren Präsidentschaft und langjähriger Vorstandsarbeit als Vizepräsident und Beisitzer sein Amt nieder gelegt. Alle diese Jahre hat uns Marc mit  gesundem und praktischem Verstand, Vernunft und Präsenz beschenkt: Ein Privileg!

Auch Michael Fries, die Seele unserer Zeitschrift Informaciones, hat sein Amt niedergelegt. Seit mehr als 12 Jahren für die Zeitschrift Informaciones, unser Flaggschiff, verantwortlich, hat diese kein bisschen an Qualität und Seriösität eingebüßt. Gleichzeitig hat die Modernisierung der Präsentation und Kommunikation zu den Mitgliedern ihren Weg gefunden hat. Wir nutzen hier die Gelegenheit und regen alle an dazu beizutragen, dass die Informaciones auch in Zukunft einen soliden Weg finden.

Auch Ana Hidalgo hat Ihr Amt niedergelegt, nachdem sie uns zweimal im Vorstand als Beisitzerin großzügig unterstützt hat. Wir vertrauen darauf, dass Ana  aus ihrer jetzigen Position nach wie vor zum Leben der Vereinigung mit ihren brillanten Analysen und Argumenten beiträgt.

Andererseits begrüßen wir neue Vizepräsidenten: Erster Vizepräsent ist nunmehr Víctor Fabregat, vormals Beisitzer. Zum zweiten Vizepräsidenten wurde Markus Artz gewählt, der mit seiner akademischen Erfahrung die Verantwortung für die Informaciones übernimmt, wofür wir uns bereits jetzt bei ihm bedanken.

Und auch zwei neue Beisitzer wurden in den Vorstand gewählt: Ignacio Ordejón, der sich um die Homepage und Linkedin kümmern wird, sowie als letzter Alex Llevat, ein ernsthafter und sich einbringender Anwalt mit vielen Jahren Berufserfahrung.

Außerdem wurde Alexander Labus zum neuen Kassenprüfer gewählt. Willkommen!

Lutz Moratinos behält das Amt des Generalsekretärs mit unermüdlicher Energie und Einsatz, und Cato Dill verweilt wie in Fels im Amt des Schatzmeisters, dessen Wirken uns so viel Sicherheit gibt.

Was mich anbetrifft, denke ich, dass mich alle kennen. Ich bin seit 1998 Mitglied der Vereinigung und, sofern ich mich nicht irre, habe ich an allen Kongressen teilgenommen. Als Spanierin-Deutsche habe ich mich immer mit den Themen sowie mit den Personen identifiziert, die ich in dieser Vereinigung kennen gelernt und mit denen ich verkehrt habe, und in der sich viele von uns Deutsch-Spaniern widergespiegelt finden. Das ist es, was uns vereint und uns so viel Bequemlichkeit untereinander vermittelt, sodass wir am Ende eine große Familie sind.

Vor uns haben wir viele Projekte und Herausforderungen: Das immer grösser werdende Angebot an Seminaren, zusammen mit dem Fortschritt in der digitalen Welt führt dazu, dass wir ständig neu überlegen müssen, wie wir besser an die Mitglieder herankommen und die ständig sich verändernden Erfordernisse der heutigen Welt befriedigen können.

In diesem Sinne ist eine der ersten Herausforderungen, die wir uns zum Ziel gesetzt haben, der Zugang zu  Autoren von Artikeln in den Informaciones im Internet. Das ist keine geringfügige Angelegenheit, denn die wachsende Konkurrenz auf dem Rechtsmarkt und der wachsende Zugriff auf die sozialen Netzwerke und neuen Technologien erfordert, dass wir uns unserer Zeit anpassen, um  attraktiv für unsere Mitglieder zu sein und unsere Vereinigung bekannt zu machen.

Ich möchte mich beim alten und auch beim neuen Team Bedanken und auch bei Christiane Bünger, unserer Geschäftsstellenleiterin, die Tag für Tag die echte Säule ist, und ich will den neuen Vorstandsmitgliedern sagen, dass sie viele Stunden Einsatz für diese Vereinigung erwartet, aber immer in kollegialer und positiver Umgebung, zu der wir alle beitragen und die wir erhalten müssen, da sie eines unserer Kennzeichen ist.

Und sowohl sie, als auch alle Mitglieder rege ich an, mir direkt oder anderen Vorstandsmitgliedern Vorchläge zu übermitteln, um unsere Vereinigung täglich zu verbessern.

Mónica Weimann
Präsidentin

Meet us on LinkedIn

Minikongress München, 11. November 2017

Am 11. November wird in den Räumen des Instituto Cervantes in München unser nächster Minikongress sattfinden. Das Thema lautet "Die Haftung des Geschäftsführers in der Krise und Insolvenz des Unternehmens". Als Referenten konnten wir Herrn Dr. Fernando Marín de la Bárcena, Abogado und Professor für Handelsrecht an der UCM in Madrid und Herrn Dr. Christoph... Mehr

Lanzarote 14. – 18.06.2017 Bericht

Lanzarote- Jahreskongress 2017 von Meike Rastätter Der Jahreskongress 2017 der Deutsch-Spanischen Juristenvereinigung fand eintausend Kilometer vom spanischen Festland entfernt auf Lanzarote statt. Die 846 km2 große Insel entstand vor über 36 Millionen Jahren bei unterseeischen Vulkanausbrüchen, was bis heute ihr markantes und eigenwilliges Aussehen prägt. Die beeindruckende Marslandschaft mit grünen Weinreben in pechschwarzem Lavaboden und... Mehr

Minikongress Valencia, 25.03.2017 Kongressbericht

von Bastian Junghoelter Am 25. März 2017 fand der XXXIX. Minikongress der Deutsch-Spanischen Juristenvereinigung in Valencia statt. Die Hauptstadt der autonomen Region Valencia stellt nicht nur das Einfallstor für zahlreiche insbesondere auch deutsche Touristen dar, die ihren Urlaub an der Costa de Azahar oder der Costa Blanca verbringen, sondern ist gleichzeitig das kulturelle Zentrum der... Mehr