Erster Webinar, 19.11.20, 17:30 – 18:30 Uhr

Die neue Regelung der Telearbeit in Spanien, die vom Ministerrat am vergangenen 22. September verabschiedet wurde, ist am Dienstag, den 13. Oktober, in Kraft getreten. Es handelt sich um die Königliche Gesetzesverordnung 28/2020 über Fernarbeit mit den Vorschriften, die zum ersten Mal die Telearbeit in Spanien regeln werden. Das Gesetz bestimmt zum ersten Mal die einzelnen Vorschriften für Firmen und deren Mitarbeiter, die diese Art der Arbeitsausübung wählen, die vor der Krise des COVID-19 in Spanien wenig verbreitet war. Auf Grund dieses neuen Gesetzes sind viele Zweifel über die Auswirkungen der Telearbeit auf arbeitsrechtlicher und steuerlicher Ebene aufgetreten.
Schwerpunkt dieses Webinar soll im Wesentlichen ist einen Überblick über die steuerlichen Verpflichtungen (sowie über die der Sozialversicherung) für Firmen mit Telearbeitern und ihre Analyse aus der doppelten deutsch-spanischen Perspektive.

Wir bedanken uns bei Bové Montero & Asociados für die technische Unterstützung.

Anmeldung

Heidelberg 2020

Die Vorstandsmitglieder haben nach Prüfung der Lage und im Hinblick auf den ungewissen Ausgang der gegenwärtigen Krise beschlossen, unseren Jahreskongress abzusagen, der vom 10. –... Mehr

Tagung Bilbao, 14. März 2020

Liebe Tagungsteilnehmer, In Folge der verschärften Entwicklung besonders in Madrid und dem Baskenland und unter Berücksichtigung der gestrigen Warnungen des spanischen Gesundheitsministeriums sieht sich der... Mehr

Bericht Minikongress Hamburg, 9.11.2019

Am 9. März fand der Minikongress der DSJV in Hamburg statt. Die hanseatische Stadt empfang eine Gruppe von Juristen, die an den Unterschieden des deutschen... Mehr

Toledo 2019

Gleich nach Abschluss des Kongresses in Leipzig hatte unser Mitglied Michael Fries zusammen mit seiner Frau Marisol Roldán mit den Vorbeitungen des Kongresses 2019 vor... Mehr

Alle Veranstatlungen sehen